Mittel gegen Messingkäfer

Der Messingkäfer wird 2,6 bis 4,6 Millimeter groß und hat eine spinnenähnliche Gestalt, da der Kopf kaum aus dem kugelförmigen Halsschild hervorragt, dieser jedoch von dem fast halbkugeligen Hinterleib deutlich abgeschnürt ist. Auffällig ist die dichte goldgelbe Behaarung des dunkel rotbraunen Insekts. Die Schenkel sind keulenförmig verdickt, die recht langen Antennen weisen keine Fühlerkeule auf. Die Käfer besitzen keine Hinterflügel und sind daher flugunfähig.

Der ursprünglich pontisch vorkommende Messingkäfer wurde durch den Menschen verschleppt und ist heute weltweit verbreitet. In Europa trat er allerdings erst seit 1837, wo er zum ersten Mal in England an Schweinsborsten aus Südrussland gemeldet wurde, häufiger in Erscheinung.

Der Messingkäfer lebt vor allem in alten Häusern unter Dielen oder in Wänden. Die Käfer sind nachtaktiv und fressen die unterschiedlichsten organischen Stoffe: Textilien, Federn, Pelze, Knochen, Kot, tote Insekten, Leder, Papier, sogar Spinnweben. Gerade bei Ausbauten oder Sanierungen werden sie aus ihren Schlupfwinkeln vertrieben und fallen dann durch massenhaftes Vorkommen in den Wohnräumen auf. Auch wenn der materielle Schaden meist begrenzt ist, können die Messingkäfer dann den Hausbewohnern lästig werden.
schaedlingsbekaempfung messingkaefer

Wie kommen Messingkäfer ins Haus?

Messingkäfer suchen normalerweise nur nach Nahrung, wie die meisten Insekten, die in Ihren Räumen landen. Messingkäfer können in ein Haus kommen, wenn sie mit einem Lebensmittel mit nach Hause gelangen. Messingkäfer können auch nur mit von außen eingebrachten Waren fahren. Es kommt selten vor, dass Messingkäfer durch Risse in den Fundamenten ins Innere gelangen, da sie sehr spezifisch sind, wo sie leben und was sie essen möchten. Es ist jedoch nicht außerhalb des Bereichs der Möglichkeit, dass, wenn Sie in der Nähe eines Ortes leben, an dem Messingkäfer befallen sind, Messingkäfer in Ihrem Haus oder Eigentum landen, wenn diese von einem Gebiet in ein neues ziehen und nach Nahrung suchen.

Das Weibchen legt etwa hundert Eier, die Larven ernähren sich von allen möglichen pflanzlichen Abfallstoffen wie Getreide, Mehl, Kräutertee oder auch tierischer Kost wie Badeschwämmen, Häuten, Kot oder Fischmehl. Die Larve verpuppt sich in einem Kokon, wo sie nach 18 Tagen schlüpft. Insgesamt dauert die Gesamtentwicklung vom Ei bis zum Erscheinen der Käfer gut vier Monate.

Kann mir ein Kammerjäger oder Schädlingsbekämpfer weiterhelfen?

Vor Beginn der Bekämpfungsmaßnahmen muss zunächst der Befallsherd lokalisiert werden. Grundsätzlich müssen alle Hohlräume, in denen sich die Tiere aufhalten und vermehren könnten untersucht werden. Hierzu zählen u. a. Geschossdecken die pflanzliches Füllmaterial enthalten, Hohlräume in Dachschrägen und Dachgeschoßausbauten oder längere Zeit nicht benutzte Schornsteine. Zur Bekämpfung können Kontaktinsektizide oder Kieselgur-Präparate verwendet werden, die in die Versteckplätze der Tiere ausgebracht werden müssen. Tritt Niptus hololeucus in Silos oder Lagerhallen auf, so können die gasförmigen Insektizide Stickstoff, Kohlendioxid oder Phosphorwasserstoff eingesetzt werden

Messingkäfer können für diese Branchen zu einem Problem werden

  • Restaurants

    Bei der IHD Schädlingsbekämpfung verstehen wir die potenzielle Bedrohung, die jede andere Note als "5 Sterne" bei Google oder Tripadvisor für Ihr Restaurant haben kann. Aus diesem Grund wurden unsere maßgeschneiderten Schädlingsbekämpfungsdienste für Restaurants in Nürnberg, sowie ganz Bayern speziell entwickelt. Damit Restaurants bei jeder Besuch, von den Besuchern bei der Hygiene die begehrte Note „5 Sterne“ erhalten können. Kontaktieren Sie uns

  • Hotels

    Eine Schädlingsbekämpfung speziell für Hotels und Ihre Bedürfnisse ist eine der besten Entscheidungen, die Sie für Ihr Hotel treffen können, da Sie sich dadurch keine ständigen Sorgen über den Zustand Ihres Hotels hinsichtlich des Schädlingsrisikos machen müssen. Bei der IHD Schädlingsbekämpfung verfügen wir über umfangreiche Erfahrungen im Management von Hotelschädlingen in ganz Bayern.

  • Brauereien

    Die Herausforderungen verdoppeln sich grundsätzlich für Brauereien, die auch einen öffentlich zugänglichen Bereich haben. Gäste, die kommen und gehen, können auch Schädlinge anziehen, insbesondere wenn die Brauerei Sitzgelegenheiten im Freien, wie z.B. einen Biergarten, bietet. Wo Müllbehälter für Gäste für Schädlinge leicht zu erreichen sind.

  • Food Industrie

    Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie wird ständig von Aufsichtsbehörden, Zertifizierungsstellen und externen Prüfern überprüft. Der Trend geht zu einer verstärkten Aufsicht über die Vorschriften und zur Einführung strengerer, weltweit anerkannter Standards für Lebensmittelsicherheit und -qualität. Sind Sie bereit?

  • Logistik - Branche

    Mit engen Lieferfristen und Kundenfristen haben Sie genug Grund zur Sorge. Lassen Sie uns die Schädlingsbekämpfung von Ihrer Liste streichen. Wir werden mit Ihren Mitarbeitern zusammenarbeiten, um uns auf Ausschluss, Versandinspektionen, Hygiene und ordnungsgemäße Lagerumdrehungspraktiken zu konzentrieren, um sicherzustellen, dass Ihre Einrichtung geschützt ist.

  • Hausverwaltungen

    Ein Befall in einem Mehrfamilienhaus kann sich schnell ausbreiten. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass Gebäudemanager mit einem Schädlingsbekämpfungsunternehmen zusammenarbeiten, das schnell auf Ihre Probleme reagieren kann. Die IHD-Techniker stehen bei Schädlingsnotfällen von Montag bis Samstag zur Verfügung.

  • Einzelhandel

    Schädlinge in und um ein Einzelhandelsgeschäft können Ihren schwer verdienten Ruf schädigen. Sie können auch Ihren Bestand, Ladeneinrichtungen und Displays beschädigen, wobei Computerausrüstung und Kabel von Mäusen und Ratten besonders gefährdet sind. Das Schädlingsproblem wird durch häufig öffnende Türen, offene Schaufenster oder kontinuierliche Liefer- und Lagerbereiche voller Verstecke für Schädlinge verschärft.

  • Büro

    In jeder Büroumgebung gibt es nichts Wichtigeres als Produktivität. Um einen produktiven Arbeitsplatz zu erhalten, müssen Sie sicherstellen, dass sich Ihre Mitarbeiter wohl und sicher fühlen. Deshalb entwickelt die IHD Schädlingsbekämpfung Verfahren zur Schädlingsbekämpfung in Bürogebäuden, um sicherzustellen, dass Ihr Büro frei von Schädlingen wie Kakerlaken, Mäusen, Ratten oder Fliegen ist.

  • Gesundheitswesen

    Die Schädlingsbekämpfung spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Sekundärinfektionen in Krankenhäusern, Operationen und Pflegeheimen. Als einer der führenden Experten für Schädlingsbekämpfung verfügt die Firma IHD Schädlingsbekämpfung über das Know-how, um ein Höchstmaß an Sicherheit gegen Schädlinge zu bieten und gleichzeitig auf die besonderen Bedürfnisse der Arbeit im Gesundheitswesen einzugehen.

  • Kindergarten und Ganztageseinrichtungen

    Insekten und Lebewesen können Krankheiten und schmerzhafte Bisse verursachen. Wir möchten unsere Kindertagesstätten frei von Keimen und Insekten halten, damit alle glücklich und gesund bleiben. Eine möglichst 100 % Schädlings-freie Kindertagesstätte ist daher ein Muss. Spinnen, Kakerlaken, Käfer, Silberfische, Ameisen, Mäuse und Wespen haben keinen Platz in einer Kindertagesstätte!

Scroll Up