Logo Schädlingsbekämpfer
Logo Schädlingsbekämpfung

Holzschädlinge

Holzschädlinge erkennen und bekämpfen

Die meisten Menschen kennen die Bedrohung von Borkenkäfer in der Forstwirtschaft, aber wussten Sie, dass Nagekäfer genauso verheerend sein können? Manchmal als “Holzwürmer” oder “Puderkäfer” bezeichnet, gibt es tatsächlich vier Hauptkäferarten, die für die meisten käferbasierten strukturellen Schäden am Holz verantwortlich sind.

Holz zerstörende Insekten können nicht nur Probleme mit Holzmöbeln verursachen, sondern auch jedes Holz, das in Ihr Haus eingebaut wird. Wir bieten erstklassige Inspektionen zur Erkennung von holz zerstörenden Insekten und sind bereit, Ihnen beim Schutz Ihres Hauses oder Geschäfts zu helfen.

Der Befall kann im Frühstadium schwer zu erkennen sein, da sich versteckte Larven vollständig im Holz ernähren. Der Befall wird meistens erst entdeckt, wenn erwachsene Käfer durch Nadellöcher auftauchen und eine Spur von Fraß hinterlassen. Nagekäfer-Befall kann zu teuren Schäden führen, die von hässlichen Löchern bis zu erheblichen strukturellen Problemen reichen.

Holzschädlinge fliegen wahrscheinlich nicht in Ihr Haus oder Ihre Scheune. Sie sind oft in Holz vorhanden, das in oder in der Nähe eines Gebäudes gebracht wird. Sie können als Eier oder Larven in Brennholz eingebracht werden. Fußböden, Möbel, Tür- und Fensterrahmen sowie Zierleisten sind anfällig für Angriffe. Sie können praktische Schritte unternehmen, um einen Befall zu verhindern, indem Sie Holz untersuchen, bevor Sie es kaufen oder damit bauen.

So untersuchen sie ihr Zuhause nach Holzschädlingen

  • Untersuchen Sie die Austrittslöcher. Wenn der Befall aktiv ist, sehen Sie Frassspuren in der Farbe von frisch geschnittenem Holz.
  • Bestätigen Sie einen aktiven Befall, indem Sie die Nadellöcher markieren und das Holz später erneut auf neue Löcher überprüfen.
  • Achten Sie auf Frassgeräusche, das ältere Larven beim Füttern verursachen können.

Holz und Holzkonstruktionen können durch Schädlinge nachhaltig geschädigt werden. Holzschutzmaßnahmen können eine Schädigung des Holzes vorbeugen oder – im Fall einer bereits erfolgten Schädigung – die Schädlinge bekämpfen. Man unterscheidet zwischen tierischen und pflanzlichen Holzschädlingen. Beide Formen von Holzschädlingen können die Tragfähigkeit und Stabilität von Holz nachhaltig schädigen.

Sollten Sie in Ihrem Objekt einen Befall von Holzschädlingen vermuten, besichtigen wir dieses gerne und beraten Sie über mögliche Bekämpfungs- und Sanierungsmaßnahmen.

Der gemeine Nagekäfer befällt Laub- und Nadelhölzer und ist ein typischer Möbelkäfer. Er kommt meist in kühleren Räumen wie Kirchen und Museen vor.

Der Hausbockkäfer ist der bedeutendste tierische Holzschädling, der bei uns vorkommt. Er zählt zu den Trockenholzinsekten und schädigt daher vorwiegend verbautes Nadelholz. Besonders oft findet man ihn in Dachstühlen und hölzernen Deckenkonstruktionen.

Bis zur Verpuppung fressen die Larven Holz bis zum tausendfachen des eigenen Körpergewichts. Sehr einfach daran zu erkennen, dass das Holz plötzlich Ellipsenförmige Löcher aufweist und das am Boden unter dem holt Häufchen von hellem Bohrmehl zu finden ist!

Anubien der kleine Holzwurm oder auch die Totenuhr genannt ist ein langsamer aber sicherer Zerstörer.  Aubien erzeugen kleine Löcher und erzeugen eindeutige Geräusche die beim nagen des Holzes entstehen (Totenuhr) . Unsere Experten in Wien, Regensburg, Würzburg oder Erlangen erfassen mit geschultem Blick jeden Befall und leiten eine wirksame Bekämpfung ein.

Wir haben die notwendige Erfahrung sowie das Wissen über die jeweils am besten geeigneten Bekämpfungsmaßnahmen.

Wissenswertes zum Holzschutz und Holzschädlinge

Scroll Up