Wie werde ich stechende Insekten auch wieder los?

Europäische Hornissen sind soziale Insekten und leben in Kolonien, die auf ihrem Höhepunkt zwischen 200 und 400 Mitglieder umfassen können. Sie erscheinen normalerweise im Spätsommer. Europäische Hornissen jagen eine Vielzahl großer Insekten wie Heuschrecken, Fliegen, Wespen und Honigbienen. Sie helfen bei der Bekämpfung von Insekten, die ohne die lokale Präsenz europäischer Hornissen zu Schädlingen werden würden. Europäische Hornissen fressen auch Baumsaft, Früchte und Honigtau.

Hornissen haben kräftige Körper und ihre hellen und schwarzen Bänder und Markierungen variieren nicht wesentlich zwischen den Geschlechtern. Die Arbeiterinnen sind mit 12–15 mm deutlich kleiner als die Königin (18–20 mm).

Verhalten

Hornissen sind soziale Insekten. Als solche sind sie in der Lage, einen Angriff auf das gesamte Nest zur Verteidigung ihrer Heimat zu beschwören! Sie sind dazu in der Lage, weil Angriffspheromone von Hornissenart zu Hornissenart unterschiedlich sind. Tatsächlich kann eine Hornisse, die in der Nähe ihres Nestes getötet wird, bei ihrem Tod Pheromone freisetzen.

Hornissen sind extrem aggressiv. Im Gegensatz zu Bienen, die nur einmal stechen können, bevor sie sterben, stechen Hornissen ihr Opfer wiederholt. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie das Gefühl haben, dass ihr Nest bedroht ist.

Befall durch stechende Insekten wie Hornissen

Der einfachste Weg, um festzustellen, ob ein Befall vorliegt, besteht darin, das Nest zu lokalisieren.

Nester von Bienen, Hornissen und Wespen sind je nach Insektenart sehr unterschiedlich. Einige bauen Nester unter der Erde oder in Spalten in totem Holz, während andere Tunnel in morsches Holz bohren. Andere Arten bauen freistehende Nester aus Lehm, Papier oder anderen natürlichen Materialien. Einige Wespenarten sind Parasiten und legen ihre Eier in Insektenwirten ab.

Diese Insekten können entweder als Einzelgänger oder sozial kategorisiert werden. Solitärbienen, Hornissen oder Wespen leben unabhängig voneinander und Arten, die sozial sind, leben in Nestern mit Kastensystemen.

Soziale Arten haben Königinnen, Arbeiterinnen und Männchen, die Drohnen genannt werden. Mit Ausnahme der Papierwespe haben die meisten nur eine Königin pro Nest . Typischerweise sterben die Männchen und unbefruchteten Weibchen vor dem Winter und die Königin überwintert alleine und gründet im Frühjahr eine neue Kolonie. Nur Honigbienen überwintern gemeinsam als Gruppe. Das befruchtete Weibchen von Einzelgängern überwintert ebenfalls.

Wespen im Haus und im Garten

Die Europäische Hornisse, auch „Riesenhornisse“ genannt, baut gerne Papiernester in hohlen Bäumen, Scheunen und Nebengebäuden. Sie nisten jedoch auch in Wänden, Dachböden und Schornsteinen von Gebäuden und verlassenen Bienenstöcken. Nester werden manchmal auch an den Außenseiten von Gebäuden errichtet.

Wie die kahlgesichtige Hornissen verteidigen europäische Hornissen ihre Kolonie aggressiv, wenn sie gestört wird. Laute Vibrationsgeräusche von Rasenmähern und Laubbläsern in der Nähe können dazu führen, dass Arbeiter-Hornissen Menschen und Haustiere stechen. Diese Wespenart ist viel größer als eine Wespe und kann im Gegensatz zu den meisten anderen stechenden Insekten sowohl tagsüber als auch nachts aktiv sein. Sie werden vom Licht angezogen und sind dafür bekannt, nachts an beleuchtete Fenster zu klopfen, ähnlich wie Junikäfer.

Europäische Hornissen können Bäumen und Sträuchern großen Schaden zufügen, weil sie die Rinde abstreifen, um an Saft zu gelangen, und daraus ihre Nester bauen. Sie können mehrfach stechen und sind giftig. Ein Stich von einem dieser Tiere kann ärztliche Hilfe erfordern.

Was sind die Vorteile einer professionellen Umsetzung des Nestes?

Hornissen sind die größten „eusozialen Wespen“ und einige Arten können über 5,5 cm lang werden!

Während es üblicher ist, Papierwespen und Wespen in Ihrem Haus zu sehen, sind Hornissen auch ziemlich häufig.

„Echte Hornissen“ bilden die Gattung Vespa und unterscheiden sich von anderen Vespines, weil sie einen viel größeren „Scheitel“ haben, der der Teil des Kopfes hinter den Augen ist. Echte Hornissen haben auch einen abgerundeten Bauch hinter ihrer Taille.

Das Umsetzen des Nestes ist oft die einzige Möglichkeit, eine Hornissenkolonie effektiv zu entfernen. Dies sollte nur von einem erfahrenen Fachmann durchgeführt werden und ist schwierig, da sie Tag und Nacht aktiv sind. Die Stichgefahr ist erheblich. Die Europäische Hornisse ist kein Schädling für DIY-EXPERIMENTE.

DIY-Methoden helfen bei Hornissen nicht

Sie mögen billig und einfach anwendbar sein. Doch wenn sie nicht richtig gemacht werden, können einige Hausmittel Sie dem Risiko aussetzen, von einer Hornisse gestochen zu werden. Die meisten bieten nur eine kurzfristige Lösung für ein komplexes Hornissen Problem. Das Fehlen geeigneter Tools und die Anwendung falscher Methoden können die Situation sogar noch verschlimmern.

Um zu verhindern, dass sich die Dinge verschlimmern, wenden Sie sich an professionelle Wespenentfernungs- und Kontrolldienste, um die eindeutige, dauerhafte Lösung für Wespenprobleme zu erhalten.

Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um eventuelle Schädlingsprobleme zu lösen . Mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz und erfahrenen Experten zur Bekämpfung von Wespenschädlingen können wir Ihnen helfen, lästige Wespen loszuwerden, damit Ihr Zuhause für die ganze Familie sicher und komfortabel bleibt.