Logo Schädlingsbekämpfer
Logo Schädlingsbekämpfer

Wespenbekämfung zum Pauschalpreis

Überlassen Sie unbedingt das Entfernen der Wespen und die Hornissenumsiedlung dem Fachmann um Ihr eigenes Leben zu schützen. Wespen, Hornissen oder Bienen sollten nur artgerecht entfernt werden, nicht immer ist es notwendig sie zu töten. Auch das Umsetzen von einem Hornissennest oder Wespennest, sollte es die Möglichkeit geben, bringt den gewünschten Erfolg. Ihre Experten bei der Wespenbekämpfung in Nürnberg stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite 

So identifizieren Sie ein Wespennest

Ein oder mehrere Wespennester werden entweder innerhalb oder in der Nähe von Öffnungen gebaut, die in das Haus führen.

Wespen werden grob in zwei Gruppen eingeteilt: sozial lebende Wespen und einzeln lebende. Während die meisten Einzeln-lebenden Wespen ihre Nester unter der Erde bauen, bauen die meisten sozialen Wespen Nester über der Erde. Oberirdische Nester werden an einem geschützten, verborgenen Ort wie dichten Büschen oder Bäumen errichtet. 

Unterirdische Nester werden unter Felsen gebaut, gefallene Baumstämme, Beton- oder Asphaltplatten wie Terrassen; Einfahrten; oder Bürgersteige. Die meisten  sind unterirdische Nester. Die lose konstruiert sind. Oberirdische Nester bestehen aus papierähnlichem Material oder Schlamm.

Unterirdische Nester werden normalerweise zuerst erkannt, wenn eine Wespe oder Wespen durch ein Loch im Boden kommen. Oberirdische Nester werden zuerst beobachtet, wenn Wespen in einem Baum oder Strauch oder in einer kleinen Lücke, einem Riss, einem Spalt oder einem geschützten Teil eines Gebäudes hinein- und herausfliegen.

Lebensraum der Wespen

Die meisten Papierwespennester befinden sich in exponierten Bereichen unter Laibungen, in Fensterecken, unter Markisen, unter Veranden und unter dem Dach. Diese Wespen nisten jedoch auch in Hohlräumen und anderen geschützten Bereichen wie Gasgrills, Steckdosen, Schlauchaufrollern, Dachböden und im Rollokasten. Sie betreten Dachböden häufig durch Löcher in den Laibungen, Dachlüftungsgittern und unter Schindeln.

Hornissennester werden oberirdisch in dichten Bäumen oder Büschen gebaut, wo sie aus grauem Papier ein kugelförmiges Nest bauen. Zurückzukommen auf Papierwespennester, sie finden sich häufig unter Gebäudeüberhängen und -decks. Hinter Fensterläden und in Gasgrills; Kinderspielsets; Postfächer und Leuchten. Ihre Nester sind nicht sehr groß und können an jedem Riss, in jeder Lücke oder an jedem geschützten Ort gebaut werden. 

Schlammdauber wie Grabwespen oder Wegwespen bauen ihre Schlammnester an geschützten Orten wie Lagergebäuden, Dachböden sowie unter Dachvorsprüngen und Verandadecken. Die deutsche Wespe baut papierähnliche Nester. Den asiatischen Wespen haben wir ein eigenes Kapitel gewidmet.

Deutsche Wespe (Vespula germanica)

Es gibt hunderte Wespenarten in Deutschland, darunter solitär lebende, aber auch mehrere staatenbildende Arten, jedoch treten nur zwei Arten als „Plagegeister“ in Erscheinung und das auch nur kurze Zeit im Jahr: die gewöhnliche Wespe und die Deutsche Wespe.

Die Wespen haben einen schwarz gelb gefärbten Körper. Auf dem gelben Kopfschild hat die Deutsche Wespe drei schwarze Punkte , im Unterschied zur Gemeinen Wespe, die auf dem Kopfschild ein ankerartiges Zeichen aufweist.

So verhindern Sie dass Wespen Ihren Lebensraum erobern

Wespen kommen erst gar nicht in Ihren Lebensraum, indem Sie sie davon abhalten, Ihr Zuhause zu übernehmen. Verschiedene Krankheiten haben die Wespenpopulation stark reduziert und ihre Fähigkeit gefährdet, unsere Pflanzen  zu bestäuben. Einige Dinge, die Sie tun können, um Wespenbefall vorzubeugen, sind:

  • Vermeiden Sie süße Düfte, besonders im Freien.
  • Entsorgen Sie Speisereste und Getränke nach Aktivitäten im Freien.
  • Räumen Sie Gartenabfälle ab, die geeignete Nistplätze bieten könnten.

Wie erkenne ich ob es sich um eine Wespe oder Hornisse handelt

  • Königin 17-20 mm, Arbeiterin 12-16 mm, Männchen 13-17 mm.
  • Königinnen und Arbeiterinnen tragen einen Stachel, die Männchen stechen nicht.
  • Nest ca. 50×50 cm.

Gefahren beim Wespennest entfernen

Nester sollten nur beseitigt werden, wenn sich Wespen in einem Gebiet befinden, in dem sie eine Bedrohung für Menschen oder Haustiere darstellen.

Wespen jagen viele Insekten, die Schädlinge für Garten- und Landschaftspflanzen sind, so dass sie sehr nützliche Insekten sein können. Daher sollten Nester nur beseitigt werden, wenn sich Wespen in einem Gebiet befinden, in dem sie eine Bedrohung für Menschen oder Haustiere darstellen. 

Die offensichtlichen Gefahren durch Wespen sind Stiche und die Möglichkeit eines anaphylaktischen Schocks. Darüber hinaus kann die Verwendung einer Leiter zum Entfernen des Nestes zu einem Sturz führen.

Was Sie über die Wespenbekämpfung wissen sollten 

Wenn Sie Do-it-yourself-Taktiken anwenden, versuchen Sie immer, das Nest nach Einbruch der Dunkelheit zu entfernen, und stellen Sie sicher, dass Sie einen vorgeplanten Fluchtweg haben, wenn Sie sich von wütenden Wespen zurückziehen müssen. Für das Wespennestentfernen wenden Sie sich am besten an Ihren Schädlingsbekämpfungsfachmann, um Ratschläge, Empfehlungen und Kontrolltechniken zu erhalten.

Bei Wespensprays aus dem Baumarkt ist Vorsicht geboten!

Laut dem Bundesgesundheitsministerium werden jedes Jahr Zehntausende von Kindern Opfer von Pestizidvergiftungen im Haushalt. Wenn Sie also Kinder und Haustiere zu Hause haben, empfehlen wir die fachkundige Hilfe eines zertifizierten Kammerjägers. Auf diese Weise besteht keine Möglichkeit, das sich andere Familienmitglieder versehentlich durch die Verwendung von chemischem Wespenspray versehentlich vergiften.

Wir bieten Wespenbekämpfung in der Metrolpolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen sowie in vielen angrenzenden Gebieten an.

Wespenbekämpfung IHD entfernt für Sie gefahrlos jedes Wespennest

Die Wespen- und Hornissenfreihaltung kann in der Regel durch Entfernen des Nestes durchgeführt werden. Sind Nester aber an unzugänglichen Orten, dann kann die Entfernung nur mit dem Einsatz von Sprays oder Kieselerde erfolgreich abgeschlossen werden.

Auch diese Maßnahme sollte nur ein erfahrener Fachmann erledigen. Wir bieten Ihnen professionelle Wespenbekämpfung mit den modernsten Mittel und Geräten zur Wespenbekämpfung an! Weiterführende Informationen dazu können wir Ihnen gerne per Telefon geben.

Wir lösen Ihr Wespenproblem ohne Risiko für Ihre Familie

Das Anzünden eines Wespennestes ist in jedem Fall verboten und außerdem gefährlich. Wespennester brennen hervorragend, doch sie brennen von innen nach außen ab. Da ein Auffangen des brennenden Materials nicht möglich ist, fängt der Bereich rund um das Nest schnell Feuer. Feuer sollten Sie vom Wespennest also ganz fernhalten! Wir helfen Ihnen das Wespennest zu entfernen

Versuchen Sie auf keinen Fall selbst das Wespennest zu behandeln, ohne einen Schutzanzug und entsprechend dosierte Insektizide würde dies eine unnötige Qual für die Wespen und eine gefährliche Situation für Sie selbst bedeuten.

Wir helfen Ihnen Ihr Wespennest gefahrlos zu entfernen!

Ein Wespennest, dass im Sommer gefunden wird, erfordert aufgrund des hohen Risikos von Wespenstichen mit ziemlicher Sicherheit eine professionelle Behandlung. Zu diesem Zeitpunkt kann ein Nest Tausende einzelner Wespen enthalten. Deswegen gehen wir wie folgt bei der Wespenebekämpfung vor:
  • Um das Nest von Ihrem Gelände zu entfernen, wird ein IHD-Techniker Schutzkleidung für stechende Insekten tragen, um sie vor Stichen der Wespen bzw. Hornissen zu schützen. Der Techniker stellt außerdem sicher, dass sich während der Behandlung des Nestes keine Personen in der Nähe befinden, um die Möglichkeit von Stichen auszuschließen.  
  • Je nachdem, wo sich das Nest befindet und um  welche Spezies von Wespen oder Hornisse sich handelt, wird der Techniker das Nest mit Aerosolen, Stäuben und Flüssigkeiten behandeln.  
  • Sobald die Kolonie beseitigt wurde, wird der Techniker das Nest vollständig entfernen, damit keine neue Kolonie von Wespen oder Hornissen das Nest wieder verwendet.

Unsere Einsatzbereiche

Wir helfen gerne

IHD Schädlingsbekämpfung
info@ihd-deutschland.de
Laufer Straße 3,
90571 Schwaig bei Nürnberg

+499114319950

Hornisse (Vespula crabro)

Das Gift ist vergleichbar mit dem von Bienen und anderen Wespen, allerdings nicht identisch – es weist sogar eine geringere Toxizität auf. Der Hornissenstich wird etwas schmerzhafter als der einer kleineren Wespe empfunden. Gründe hierfür liegen im sehr hohen Anteil des Neurotransmitters Acetylcholin, einer Substanz im Hornissengift. Zudem haben Hornissen einen größeren Stachel-Durchmesser und einen längeren Stachel. Durch die länge kann er in tiefere, empfindlichere Hautschichten eindringen. Das verursacht stärkere Schmerzen.

Die Hornissen ist somit die größte in Europa vorkommende Faltenwespe. Charakteristisch bei dieser Wespenart sind die großen, nierenförmigen Komplexaugen, die aus einer Vielzahl von Einzelaugen, den sogenannten Ommatidien, bestehen. Im Gehirn werden die Einzelbilder zu einem komplexen Bild zusammengesetzt.

Kann ich ein Hornissennest selbst entfernen

Der Versuch, Hornissen selbst auszurotten, kann sehr riskant sein. Sobald Hornissen ein Problem sind, ist es besser, einen Schädlingsbekämpfungsexperten von uns an das Nest zu lassen. 

Wie erkenne ich ob es sich um eine Hornisse oder Wespe handelt

  • Königin bis 35 mm, Arbeiterin 20 - 25 mm, eine Drohne 22 bis 28 mm.
  • Königinnen und Arbeiterinnen tragen einen Stachel, die Männchen stechen nicht.
  • Nest ca. 80 x 60 cm
  • Wichtig bei Hornissen! Bevor wir bei Hornissen tätig werden dürfen, bedarf es einer Genehmigung der "unteren Naturschutzbehörde" Ihres Wohnorts zur Hornissennest Entfernung.
Folgende “untere Naturschutzbehörden gibt es in Mittelfranken.

Nach dem anklicken des Links kommen sie auf Webseite der angegebenen Behörde

Wespen eine vakante Gefahr für Ihre Gesundheit

Das Gift der Tiere ist für den Menschen prinzipiell nur im Falle einer Allergie gefährlich.  Dadurch reagiert das körpereigene Immunsystem auf das Toxin der Wespe. Grundsätzlich ist stoische Ruhe das beste Verhalten.

Dass Sie gegenüber den Insekten aus der Gattung der Hautflügler zeigen sollten. Wer die Wespe wegzublasen versucht, alarmiert das Tier. Die Insekten reagieren dann auf den CO2-Gehalt in der Atemluft.  Sie mit Händen wegzuschlagen ist ebenfalls nicht empfehlenswert, denn die Wespe sticht erst bei Bedrohung.

Wespen oder Hornissen werden sehr aggressiv, wenn sie ihr Nest schützen oder verteidigen. Deshalb sollten Wespennester oder Hornissennester nie ohne die nötige Schutzbekleidung umgesiedelt, vertrieben oder bekämpft werden. Manche Menschen reagieren auf Wespenstiche allergisch, hier ist äußerste Vorsicht geboten.

Ein Wespenstich kann beim Allergiker bis zum Tod führen,. Jährlich sterben etwa 40 Menschen in Deutschland an Wespenstichen. Ein Anruf bei der IHD Wespenbekämpfung schützt Ihre Familie vor unliebsamen Stichen. Bei uns bekommen Sie eine professionelle Wespenbekämpfung zum garantierten Festpreis.

Scroll Up