Chemischer Holzschutz

Holzschutz die richtigen Maßnahmen

Holzobjekte bringen gegenüber anderen Baustoffen viele Vorteile mit sich. Holz sorgt für ein angenehmes Wohnklima und verfügt über gute physiologische Eigenschaften. Erfahrungsgemäß kann der Einsatz von Holz als Baustoff jedoch auch vielfältige Probleme mit sich bringen. Die Schädigung von Holzbauteilen kann zu erheblichen sicherheitstechnischen Mängeln führen.

Als chemischen Holzschutz bezeichnet man die Behandlung des Holzes mit Holzschutzmitteln, die vor einer Schädigung durch holzzerstörende Insekten oder Pilze schützen. Der chemische Holzschutz sollte vorbeugend eingesetzt werden und den baulichen Holzschutz unterstützen.

Nach DIN 68800-3 werden Holzbauteile je nach Art ihrer Gefährdung in die Gefährdungsklassen 0 – 4 unterteilt. Anhand der Gefährdungsklassen werden auch die erforderlichen Prüfprädikate für den chemischen Holzschutz, die anzuwendenden Verfahren und die erforderliche Einbringmenge vorgeschrieben.

 
Holzschutzmassnahmen

Holzschutz vom Fachmann

Holzschutz umfasst alle Maßnahmen, die eine Wertminderung oder Zerstörung von Holz, Holzwerkstoffen oder Holzkonstruktionen verhindern beziehungsweise Holz vor Schädigungen schützen.

Dabei ist der Begriff „Holzschutz“ nicht nur auf den Einsatz chemischer Mittel zu beschränken. Er beginnt schon mit dem so genannten „konstruktiven Holzschutz“. Darunter sind zum Beispiel die Auswahl der Hölzer, die Bearbeitung und die Art und Weise der Verbauung von Gebäuden und Holzkonstruktionen zu verstehen.

Lange Lebensdauer für wertvolles Holz

Als natürliches Material bringt Holz „Leben“ in Wohnräume und Unternehmensobjekte. Es ist in der Lage, die Raumatmosphäre positiv zu beeinflussen und schafft ein gemütliches Ambiente. Intelligenter Holzschutz sorgt dafür, dass Sie lange Freude mit Konstruktionen und Gebäuden aus Holz haben.

Chemischer Holzschutz & Bautenschutz laut Norm, von Nürnberg über München bis nach Würzburg

Holzschutz umfasst alle Maßnahmen, um Holz, Werkstoffe, Dachkonstruktionen, Holzblockhäuser, Möbel und andere Holzverbauungen vor Zerstörung oder weiterem Befall von Schädlingen zu schützen. Bei einem Verdacht auf Befall durch Holzschädlinge bzw. holzzerstörende Insekten, vor allem dann, wenn, Spuren wie Löcher oder Holzmehl sichtbar sind, kontaktieren Sie uns unverzüglich. Je früher der Befall professionell bestimmt und bekämpft wird, umso kleiner kann das Schadensausmaß und damit die Sanierungskosten gehalten werden. Die IHD Schädlingsbekämpfung & Holzschutz bietet als professioneller Schädlingsbekämpfer einen umfassenden Holzschutz.

Beseitigung von Holzschädlingen für Unternehmen und private Haushalte

Wir bieten das notwendige Know-How sowie die Ressourcen, um sowohl Unternehmen sicher zu betreuen, als auch privaten Haushalten eine professionelle Beseitigung von Holzschädlingen mit Handschlagqualität bieten zu können. Die Kunden schätzen unser umfassendes fachliche Wissen im Rahmen des chemischen Holzschutzes, um Ihnen stets den besten Schutz für Ihre Immobilie zu bieten.

Play Intro

Warum braucht man Holzschutz?

Das erklärte Ziel des Holzschutzes ist es, die Gebrauchsdauer des Materials zu verlängern und somit auch das Bauwerk möglichst lange zu bewahren. Denn hat man gerade eine Holzterrasse fertiggestellt, ist es doch mehr als ärgerlich, wenn diese nach wenigen Monaten schon wieder desolat ist. Fakt ist: Kommt es zu Staunässe bzw. einer sehr hohen Feuchtigkeit im Holz, lockt dies Schädlinge (Insekten, Bakterien, aber auch Pilze) an.

Bekämpfende Holzschutzmaßnahmen

Es gibt vielfältige Maßnahmen um aktiven Befall von Insekten und Pilzen zu begegnen. Dabei muss tatsächlich nur bei einem Teil der Maßnahmen auch mit chemischen Mittel gearbeitet werden um zum Erfolg zu kommen. Auch hier nur eine kurze Auflistung der Maßnahmen. Für Detailinformationen sei auch wieder auf oben verlinkte Artikel verwiesen.

  • Entfernen befallener Komponenten
    Besteht die Möglichkeit befallene Teile zu entfernen und auszutauschen, so ist dies wohl die beste Maßnahme um dem Problem Herr zu werden und je nach Konstruktion oft auch die kostengünstigste Maßnahme.
  • Entzug der Lebensgrundlage
    Vor allem bei Pilzbefall ist der dauerhafte Entzug von Feuchtigkeit im Holz ein sehr effektives Mittel um Pilzen Einhalt zu gebieten, da diese ausschließlich gedeihen können, wenn der Feuchtegehalt im Holz hoch genug ist (meist ab etwa 25% Holzfeuchte und darüber). Dies gelingt allerdings nur, wenn die Ursachen der erhöhten Feuchtigkeit vollständig beseitigt werden. Ein kurzfristiges Austrocknen von Räumen und Hölzern bringt dagegen auch nur einen kurzfristigen Erfolg im Kampf gegen Schimmelpilze.
  • Wärmebehandlung
    Gegen Käfer aller Art im Holz hilft eine Erhitzung des Holzes auf etwa 60°C um die Tiere abzutöten. Dies kann bei beweglichen Gegenständen in Klimakammern oder auch in der Sauna erfolgen oder aber bei Dachstühlen mit mobilen Gasturbinen, die den Dachboden im Ganzen erhitzen.
  • Chemische Verfahren
    Chemikalien werden ins Holz eingebracht um Pilze und Parasiten zu vernichten. Dies passiert entweder mit dem Bohrlochverfahren, bei dem Löcher ins Holz gebohrt werden und dort die Holzschutzmittel eingespritzt werden oder nach entsprechender Oberflächenbehandlung (schleifen, kratzen, raspeln, reinigen) von außen mittels Spritzverfahren aufgebrachter Holzschutz.
Wie bereits eingangs erwähnt ist das Thema Holzschutz und Holzschutzmittel ein sehr umfangreiches Thema, dass bissweilen auch sehr kontrovers zwischen den Anhängern der klassischen Holzschutzmethoden und den Anhängern alternativer Methoden diskutiert wird. Grundsätzlich sollte man meiner Meinung nach in bewohnten Gebäuden und an Möbeln nur im äußersten Notfall mit chemischen Mitteln gegen Schädlinge vorgehen, da es eigentlich genügend alternative Mittel und Wege gibt um einen guten und mindestens ebenso wirkungsvollen Holzschutz zu gewährleisten. Allerdings sind gerade bei Neubau und Sanierungen von Gebäuden auf jeden Fall die gesetzlichen Bestimmungen zum Holzschutz zu beachten, um keine unnötigen Ordnungswidrigkeiten zu begehen, die durchaus teuer werden können. Wie so oft macht es auch im Bereich Holzschutz Sinn mit Fachleuten und Experten gemeinsam Wege und Lösungen zu suchen, anstatt auf eigene Faust nach der „Versuch und Irrtum“ Methode herumzuexperimentieren. Das gilt vor allem beim Bautenschutz und bei der Bekämpfung eines aktuellen Schädlingsbefalls!

Normen für den Holzschutz

Die Normenreihe DIN 68800 – Holzschutz – wurde  grundlegend  überarbeitet und neu strukturiert. Besonderer Bedeutung kommen dabei den Teilen 1 und 2 zu, wobei die technischen Möglichkeiten für vorbeugende bauliche Holzschutzmaßnahmen  vor  den  chemischen  Holzschutzmaßnahmen weiter gestärkt wurden.

Der Dachstuhl unterliegt als tragendes und aussteifendes Holzbauteil den bauaufsichtlichen Regelungen und muss bei einer Gefährdung durch holzzerstörende Insekten und Pilze geschützt werden. Die zu treffenden Schutzmaßnahmen sind im Oktober 2011 in der DIN 68800 neu geregelt worden. Dabei wird dem baulichen Holzschutz eine noch stärkere Bedeutung beigemessen.

Fachgerechte Schimmelsanierung

Mikrobieller Bewuchs durch Bakterien und/oder Schimmel kann nicht nur Menschen schaden, sondern mindert auch den Wert Ihrer Immobilie. Als professionelles Unternehmen für Schimmelbegutachtung und Schimmelsanierung bieten wir Ihnen das Komplettpaket im Falle des Falles. Sollten Sie Schimmelwachstum bei sich entdecken oder unangenehme Gerüche, die auf einen Schimmelbewuchs hindeuten, wahrnehmen, kontaktieren Sie uns so schnell wie möglich, um gesundheitliche Risikofaktoren so rasch wie möglich zu beseitigen.

Schimmelentfernung im privaten Haushalt oder Unternehmen

Wir bieten das notwendige Know-How sowie die Ressourcen, um Schimmelbewuchs sowohl in Unternehmen, als auch in privaten Haushalten sicher zu entfernen. Damit bieten wir Ihnen eine professionelle Schimmelbeseitigung, Schimmelsanierung oder Schimmelberatung mit Handschlagqualität, um den Wert Ihrer Immobilie zu schützen. Besonders Unternehmen schätzen unser umfassendes fachliches Wissen im Rahmen der Schimmelberatung bzw. Schimmelbegutachtung, um stets auf der sicheren Seite zu sein.

Wissen zählt – Identifizieren Sie Ihren mysteriösen Schädling

Wenn Sie sich nicht sicher sind, dass Sie den gesichteten Schädling richtig identifiziert haben, dann nutzen Sie unseren Bestimmungsservice. Rufen Sie uns an, senden Sie uns eine E-Mail oder laden Sie ein Foto auf der Kontaktformular – Seite hoch. Das IHD-Team aus Experten und Fachleuten wird Ihnen schnell sagen können, um welche Art es sich bei dem mysteriösen Schädling handelt. Gleichzeitigen sagen wir Ihnen was Sie dagegen tun können. Denn einige Schädlingsprobleme sollten ausschließlich unseren Schädlingsbekämpfer überlassen werden.

© Copyright 2020 IHD Dienstleistung KG. All rights reserved